Informationen zur Datenverarbeitung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Datenverarbeitung (Informationspflichten gemäß Art. 13 DSGVO) der thinXXS Microtechnology AG. Die Hinweise sind wie folgt gegliedert:

1. Datenschutzhinweis für die Nutzung unserer Webseite

2. Datenschutzhinweise für Kunden und Lieferanten

3. Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber

1. Datenschutzhinweise für die Nutzung unserer Webseite

Personenbezogene Daten (nachfolgend zumeist nur „Daten“ genannt) werden von uns nur im Rahmen der Erforderlichkeit sowie zum Zwecke der Bereitstellung eines funktionsfähigen und nutzerfreundlichen Internetauftritts, inklusive seiner Inhalte und der dort angebotenen Leistungen, verarbeitet.

Gemäß Art. 4 Ziffer 1. der Verordnung (EU) 2016/679, also der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend nur „DSGVO“ genannt), gilt als „Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie insbesondere über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten. Die Datenschutzhinweis für die Nutzung unsere Webseite sind wie folgt gegliedert:

  1. Informationen über uns als Verantwortliche
    II. Rechte der Betroffenen
    III. Informationen zur Datenverarbeitung

I. Informationen über uns als Verantwortliche

Verantwortlicher Anbieter dieses Internetauftritts im datenschutzrechtlichen Sinne ist:

thinXXS Microtechnology AG
Amerikastrasse 21
66482 Zweibrücken, Deutschland
Tel.: +49 (0)6332 8002 0
E-Mail: thx-info@idexcorp.de
Website: www.thinxxs.de; www.thinxxs.com

Sie erreichen die Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter :

thx-datenschutz@idexcorp.com

II. Rechte der Betroffenen

Mit Blick auf die nachfolgend noch näher beschriebene Datenverarbeitung haben die Nutzer und Betroffenen das Recht

  • auf Bestätigung, ob sie betreffende Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DSGVO);
  • auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (vgl. auch Art. 16 DSGVO);
  • auf unverzügliche Löschung der sie betreffenden Daten (vgl. auch Art. 17 DSGVO), oder, alternativ, soweit eine weitere Verarbeitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO;
  • auf Erhalt der sie betreffenden und von ihnen bereitgestellten Daten und auf Übermittlung dieser Daten an andere Anbieter/Verantwortliche (vgl. auch Art. 20 DSGVO);
  • auf Beschwerde gegenüber einer Aufsichtsbehörde, sofern sie der Ansicht sind, dass die sie betreffenden Daten durch den Anbieter unter Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verarbeitet werden (vgl. auch Art. 77 DSGVO).

Darüber hinaus ist der Anbieter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den Anbieter offengelegt worden sind, über jedwede Berichtigung oder Löschung von Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung, die aufgrund der Artikel 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO erfolgt, zu unterrichten. Diese Verpflichtung besteht jedoch nicht, soweit diese Mitteilung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

Ebenfalls haben die Nutzer und Betroffenen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten, sofern die Daten durch den Anbieter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden.

III. Informationen zur Datenverarbeitung

Ihre bei Nutzung unseres Internetauftritts verarbeiteten Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt, der Löschung der Daten keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen und nachfolgend keine anderslautenden Angaben zu einzelnen Verarbeitungsverfahren gemacht werden.

Serverdaten

Aus technischen Gründen, insbesondere zur Gewährleistung eines sicheren und stabilen Internetauftritts, werden Daten durch Ihren Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt. Mit diesen sog. Server-Logfiles werden u.a. Typ und Version Ihres Internetbrowsers, das Betriebssystem, die Website, von der aus Sie auf unseren Internetauftritt gewechselt haben (Referrer URL), die Website(s) unseres Internetauftritts, die Sie besuchen, Datum und Uhrzeit des jeweiligen Zugriffs sowie die IP-Adresse des Internetanschlusses, von dem aus die Nutzung unseres Internetauftritts erfolgt, erhoben.

Diese so erhobenen Daten werden vorrübergehend gespeichert, dies jedoch nicht gemeinsam mit anderen Daten von Ihnen.

Diese Speicherung erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verbesserung, Stabilität, Funktionalität und Sicherheit unseres Internetauftritts.

Cookies

Wir verwenden mit unserem Internetauftritt sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den von Ihnen eingesetzten Internet-Browser auf Ihrem Endgerät ablegt und gespeichert werden. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browserdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet.

Durch diese Verarbeitung wird unser Internetauftritt benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer, da die Verarbeitung bspw. die Wiedergabe unseres Internetauftritts in unterschiedlichen Sprachen ermöglicht. Bei den von uns gesetzten Cookies handelt es sich um technisch erforderliche Cookies.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Verbesserung der Funktionalität unseres Internetauftritts.

Beseitigungsmöglichkeit

Sie können die Installation der Cookies durch eine Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern oder einschränken. Ebenfalls können Sie bereits gespeicherte Cookies jederzeit löschen. Die hierfür erforderlichen Schritte und Maßnahmen hängen jedoch von Ihrem konkret genutzten Internet-Browser ab. Bei Fragen benutzen Sie daher bitte die Hilfefunktion oder Dokumentation Ihres Internet-Browsers oder wenden sich an dessen Hersteller bzw. Support.

Sie können Cookie-Einstellungen jederzeit hier einsehen und ändern:
Cookie Einstellungen

Sollten Sie die Installation der Cookies verhindern oder einschränken, kann dies allerdings dazu führen, dass nicht sämtliche Funktionen unseres Internetauftritts vollumfänglich nutzbar sind.

Kontaktanfragen / Kontaktmöglichkeit

Sofern Sie per Kontaktformular oder E-Mail mit uns in Kontakt treten, werden die dabei von Ihnen angegebenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich – ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sofern diese Daten der Vertragsanbahnung oder -abwicklung verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung gegeben haben bzw. ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO besteht. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung.

In Teilen erstellt mit der Muster-Datenschutzerklärung der Anwaltskanzlei Weiß & Partner

2. Datenschutzhinweise für Kunden und Lieferanten

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Aus diesem Grund informieren wir Sie im Folgenden gerne über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten und über Ihre Rechte, die Sie uns gegenüber bezüglich der Verwendung dieser Daten haben.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?
Die für die Erhebung und Verwendung Ihrer persönlichen Daten verantwortliche Stelle ist
thinXXS Microtechnology AG, Amerikastrasse 21, 66482 Zweibrücken
Telefon: 06332 – 8002 – 0
Fax: 06332 – 8002 – 75
E-mail: thx-info@idexcorp.com

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Sie können mit unserem Datenschutzbeauftragten per E-Mail Kontakt aufnehmen unter:
thx-datenschutz@idexcorp.com

Rahmen der Verarbeitung
a) Kategorien von Personendaten, die verarbeitet werden
Wir verarbeiten folgende Datenkategorien: Adressdaten, Kontaktdaten, Bankkontodaten, Rechnungsdaten, Vertragsdaten, Kundeninteressen.
b) Dauer der Speicherung
Drei Jahre nach der Beendigung des Vertrags, den wir mit Ihnen hatten, prüfen wir, ob wir Ihre Daten noch benötigen oder nicht. Sofern die Daten nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (nach HGB, StGB oder AO) der Löschung widersprechen, werden die Daten gelöscht.
c) Zweckbestimmung und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Wir verwenden Ihre Daten für die Aushandlung und Verwaltung des mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnisses sowie für die Kundenbetreuung. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist notwendig für die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen gemäß Art. 6 1. b) des DSGVO.
d) Obligatorische Angabe der Daten
Die Angabe Ihrer Daten ist für den Abschluss des Vertrages mit Ihnen erforderlich. Wenn Sie die Daten nicht zur Verfügung stellen, kann der Vertrag nicht abgeschlossen werden.
e) Automatisierte Entscheidungsfindung
Es wird kein Gebrauch von der vollautomatischen Entscheidungsfindung gemacht wie in Art. 22 des DSGVO bei der Begründung oder Durchführung des Vertrages.

Datenübermittlung, Informationen die ins Ausland gelangen
a) Empfänger der Daten
Wir geben personenbezogene Daten nur dann an Dritte weiter, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung erforderlich ist, wenn Sie uns zuvor Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, wenn wir hierzu gesetzlich oder aufgrund einer gerichtlichen oder verwaltungsbehördlichen Anordnung verpflichtet sind oder wenn die Weitergabe zur Durchsetzung unserer Rechte, insbesondere von Ansprüchen aus einem Vertragsverhältnis mit Ihnen, notwendig ist.

Wir übermitteln die Daten an folgende Kategorien von Empfängern, wenn dies für die Vertragserfüllung erforderlich ist
• öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Finanzbehörden)
• interne Gremien, die an der Umsetzung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind
• externe Stellen wie z.B. verbundene Unternehmen der thinXXS Microtechnology AG und externe Auftragnehmer, die zur korrekten und ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung beauftragt werden (z.B. Transportunternehmen, Banken)
• externe Stellen, die als Bearbeiter fungieren.
b) Übermittlung an Drittstaaten
Zur Bearbeitung einer Anfrage oder zur Erfüllung eines Vertrages kann es notwendig sein, personenbezogene Daten außerhalb der EU (in Drittstaaten) zu übermitteln. In den Fällen, in denen personenbezogene Daten in Drittstaaten übermittelt werden, werden sie nur an diese Länder übermittelt. Die nationalen Gesetze sehen ein Schutzniveau für personenbezogene Daten vor, das mit dem des EU-Rechts vergleichbar ist. Eine Übermittlung an Drittstaaten, die nicht unter diese Kategorie fallen, findet nicht statt, und eine solche Übermittlung ist ohne schriftliche Zustimmung nicht geplant.

Rechte der betroffenen Personen
a) Recht auf Widerruf der Einwilligung, Information, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und der Übertragbarkeit von Daten
Sie haben das Recht dazu:
• die von Ihnen erteilte Einwilligung wie in Art. 7 3. des DSGVO jederzeit zu widerrufen. Ein solcher Widerruf hat zur Folge, dass wir die Verarbeitung aufgrund dieser Einwilligung in Zukunft nicht mehr fortsetzen dürfen.
• Auskunft über personenbezogene Daten zu verlangen, die Sie betreffen und von uns wie in Art. 15 des DSGVO verarbeitet werden. Sie können insbesondere Informationen über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien der Empfänger, an die Ihre Daten weitergegeben wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen eine solche Verarbeitung, das Bestehen eines Rechts auf Beschwerde, die Herkunft Ihrer Daten, falls sie nicht von uns erhoben wurden, sowie Informationen über das Bestehen automatisierter Entscheidungsfindung einschließlich der Erstellung von Profilen und gegebenenfalls aussagekräftige Informationen über Einzelheiten dazu anfordern.
• die Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten, die Sie betreffen und die von uns gespeichert werden, unverzüglich zu verlangen, wie in Art. 16 des DSGVO gespeichert werden.
• die Löschung der Sie betreffenden persönlichen Daten, die bei uns gespeichert sind, zu verlangen, wie in Art. 17 des BIPR zu verlangen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit, zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

• zu verlangen, dass die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten eingeschränkt wird, wie in Art. 18 des DSGVO, wenn die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber der Löschung der Daten widersprechen, wenn wir die Daten nicht mehr benötigen, sie aber von Ihnen zur Geltendmachung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen benötigt werden, oder wenn Sie gegen die Bearbeitung gemäß Art. 21 des DSGVO Widerspruch eingelegt haben.

• den Empfang der personenbezogenen Daten, die Sie uns in einem strukturierten, allgemein üblichen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt haben, oder die Übermittlung an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen gemäß Art. 20 des BIPR zu beantragen.

• eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 des DSGVO zu erstatten. In der Regel können Sie sich in einem solchen Fall an die Aufsichtsbehörde an Ihrem gewöhnlichen Wohn- oder Arbeitsort oder an unserem Geschäftssitz wenden.

Die Adresse der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit im Bundesland Rheinland-Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz

oder:

Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: 061 31 – 208 – 24 49
Telefax: 061 31 – 208 – 24 97
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

Für Informationen über Ihre persönlichen Daten, zur Einleitung ihrer Berichtigung oder Löschung oder zur Ausübung anderer Rechte, die Sie haben, kontaktieren Sie uns bitte wie folgt:

per Brief: thinXXS Microtechnology AG, Amerikastrasse 21, 66482 Zweibrücken
per Telefon: 06332 – 8002 – 0
per Telefax: 06332 – 8002 – 75
per E-Mail: thx-info@idexcorp.com

3. Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben oder beworben haben. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen.

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrecht ist die

thinXXS Microtechnology AG
Amerikastraße 21
D-66482 Zweibrücken

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum unserer Internetseite

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen:

  • Kontakt- und Identitätsangaben, einschließlich Namen, Familienstand, Geschlecht, Nationalität, Geburtsdatum, Wohnanschrift und Kontaktdaten.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen und alle darin enthaltenen Informationen, einschließlich Ihres Lebenslaufs, Anschreibens und Ihrer Zeugnisse; andere Unterlagen über Ihre bisherige Berufserfahrung, Ausbildung oder Ähnliches; und Bilder.
  • Informationen über Ihren beruflichen Werdegang und arbeitsbezogene Erfahrungen und Fähigkeiten, einschließlich Einstellungsdatum, Kündigungsdatum und -grund, Beschäftigungsstatus, aktuelle Höhe des Gehalts, sonstige von Bewerbern oder Angestellten eingereichte unterstützende Daten, Informationen, die wir bei der Überprüfung von Referenzen erhalten haben, frühere Bewerbungen, Nachweise Ihrer Fähigkeiten/Qualifikationen und Umzugsinformationen.
  • Informationen in Bezug auf Charakter und Berufsinteressen, einschließlich arbeitsbezogener und persönlicher Interessen; Kenntnisse oder Fähigkeiten; und Auszeichnungen oder Mitgliedschaften.
  • Andere persönliche Daten, die Sie uns während des Rekrutierungsprozesses zur Verfügung stellen, einschließlich unserer Notizen aus Interviews mit Ihnen oder anderen Personen über Sie; und die gesamte Korrespondenz, die Sie während des Bewerbungsprozesses mit uns oder einer Rekrutierungsagentur führen.
  • Informationen über Ihren Arbeitserlaubnisstatus.
  • Sensible Daten, unter bestimmten Umständen, einschließlich Ihrer rassischen oder ethnischen Herkunft; Gewerkschaftsmitgliedschaft; religiöse Überzeugungen; oder Informationen über Ihre Gesundheit, wie z.B. Informationen über eine Behinderung, für die das Unternehmen während des Rekrutierungsprozesses angemessene Anpassungen vornehmen muss.

Wir erhalten die oben genannten Daten über Sie möglicherweise auch aus anderen Quellen, einschließlich Personalagenturen, den von Ihnen angegebenen Referenzen, Websites und anderen öffentlich zugänglichen Informationen im Internet. Dazu gehören zum Beispiel persönliche Daten, die Sie im Rahmen eines Online-Profils veröffentlicht haben. Möglicherweise erhalten wir auch Informationen, die Sie uns über Websites Dritter, wie z.B. LinkedIn, zur Verfügung stellen.

Personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung mitteilen, werden ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung der Bewerbung und gegebenenfalls zur Durchführung des sich anschließenden Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und genutzt.

Wenn Ihre Bewerbung uns überzeugt hat, wir Sie jedoch für eine Vakanz nicht berücksichtigen können, würden wir uns freuen, Ihre Unterlagen in unserem Talentpool speichern zu dürfen. In diesem Fall bitten wir Sie in einer separaten E-Mail um eine entsprechende Einwilligung. Dann besteht für Sie die Möglichkeit, dass wir Sie bei geeigneten, auf Ihr Profil passenden, Stellenausschreibungen erneut kontaktieren.

Sofern wir Ihre Bewerbungsunterlagen an andere Unternehmen im Unternehmensverbund versenden möchten, bitten wir Sie ebenfalls um eine entsprechende Einwilligung. Sie können diese Einwilligung auch gerne bereits in ihrer Bewerbung erteilen. In einem solchen Fall werden Ihre personenbezogenen Daten an die zuständigen Stellen anderer Gesellschaften zwecks Einleitung des Bewerbungsverfahrens in den entsprechenden Gesellschaften weitergeleitet.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf Grundlage von §26 Abs.1 S1 BDSG (Begründung und Durchführung eines Vertrages).

Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten im Talentpool bzw. die Weiterleitung an andere Unternehmen im Unternehmensverbund erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht.       Die Rechtsgrundlage der diesbezüglichen Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser diesbezügliches rechtliches Interesse ist die Abwehr von etwaigen Ansprüchen aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz („AGG“).

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Ihre Daten werden den zuständigen Mitarbeitern der Personalabteilung und den zuständigen Mitarbeitern beziehungsweise Vorgesetzten der Fachabteilung/-en für die Stelle, für die Sie sich beworben haben, zugänglich gemacht. Bei einer Initiativbewerbung werden Ihre Unterlagen den zuständigen Mitarbeitern der Personalabteilung und den zuständigen Mitarbeitern bzw. Vorgesetzten der relevanten Fachabteilungen zur Verfügung gestellt, für die Ihre Bewerbung interessant sein könnte.

Aufgrund unserer Unternehmensstruktur kann es passieren, dass es mehrere Verantwortliche für Ihre Bewerbung gibt; aus den Bewerbungsunterlagen ist dies im Einzelfall ersichtlich. Dieser Transfer ist durch Verpflichtungen geschützt, die in konzerninternen Vereinbarungen festgelegt sind und die wir zwischen den verschiedenen rechtlichen Einheiten der IDEX-Unternehmensgruppe abgeschlossen haben. Internationale Transfers innerhalb der IDEX-Unternehmensgruppe werden durch von der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln für Datenkontrolleure und, wo relevant, für Datenverarbeiter geregelt. Sie können eine Kopie dieser Standardvertragsklauseln, die in unseren konzerninternen Vereinbarungen verwendet werden, erhalten, indem Sie das Unternehmen kontaktieren und darum bitten.

Darüber hinaus leiten wir Ihre Bewerberdaten nicht an verbundene Tochter- oder Muttergesellschaften weiter, es sei denn, Ihre Bewerbung bezieht sich auch auf diese Gesellschaften, ist hierfür offen gehalten oder Sie haben uns eine ausdrücklich Einwilligung erteilt.

Ferner setzen wir für den Bewerbungsprozess Auftragsverarbeiter (z.B. IT-Dienstleister) ein. Die Weitergabe Ihrer Daten an diese erfolgt unter strikter Einhaltung der Verpflichtung zur Verschwiegenheit sowie der Voraussetzungen der DSGVO. Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter dürfen die Daten nur für uns und nicht für eigene Zwecke verarbeiten. Die Verantwortung für die Datenverarbeitung verbleibt in diesen Fällen weiterhin bei uns.

Eine Datenweitergabe findet auch dann statt, wenn wir hierzu aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen verpflichtet sind.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Unser Unternehmen ist Teil der IDEX-Unternehmensgruppe, bei der Personalzuständigkeiten über Landesgrenzen hinweg bestehen können. Aus diesem Grund können ggf. auch zuständige Vorgesetzte in anderen Staaten auf Ihre Bewerberdaten zugreifen. Diese Datenverarbeitungen sind zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Darüber hinaus findet eine Datenübermittlung in Drittstaaten auch bei Aufnahme Ihrer Daten im Talentpool statt. Damit haben auch unsere konzernverbundenen ausländischen Einheiten Zugriff auf Ihre Bewerberdaten.

Bei einer Datenübermittlung an eine Stelle in einem Drittstaat wird durch entsprechende Garantien zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sichergestellt, dass das Datenschutzniveau der Europäischen Union eingehalten wird.

Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?

Die von uns erhobenen Daten sind für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Bei unvollständigen Angaben können wir Sie nicht berücksichtigen.

Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling – über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Ihre Rechte als „Betroffene“

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Unsere Datenschutzbeauftragte

Unsere Datenschutzbeauftragte im Unternehmen erreichen Sie unter: E-Mail: THX-Datenschutz@idexcorp.com

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz

Oder:

Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Telephone: 061 31 – 208 – 24 49
Telefax: 061 31 – 208 – 24 97

E-mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

 

 

Kontaktieren Sie uns

Nutzen Sie das Kontaktformular

Rufen Sie an

+49 (0) 6332-8002-0

GDPR reminder

Anschrift

Amerikastraße 21
66482 Zweibrücken
Germany

Email

THX-Sales@idexcorp.com

Phone

+49 (0) 6332-8002-0